Image
Nyerere Unabhängigkeit

Vor 59 Jahren, am 9. Dezember 1961 wurde Tanganjika unabhängig. Kurz nach der Unabhängigkeitserklärung von Sansibar 1963 fusionierten Tanganjika (Tan) und Sansibar (San) am 26. April 1964 zunächst unter dem Namen Vereinigte Republik von Tanganjika und Sansibar. Ein halbes Jahr später wurde daraus am 1. November 1964 die Vereinigte Republik Tansania. Erster Staatspräsident war Julius Kambarage Nyerere.

Zwar ist Tansania seit fast 60 Jahren unabhängig, die Kolonialzeit hat jedoch ihre Spuren hinterlassen. In der globalen Wirtschaftsordnung setzen sich Ungerechtigkeit, Ausbeutung und Abhängigkeit bis heute fort.

Anders als in Deutschland, sind in Tansania die Kolonialverbrechen der Deutschen und später der Briten im Nationalen Gedächtnis verankert. Allein dem Maji-Maji-Krieg der Deutschen gegen die aufständische Bevölkerung im Süden Tansanias fielen Schätzungen zufolge bis zu 300.000 Menschen zum Opfer. Aufständische wurden enthauptet und ihre Schädel für rassistische Forschungen nach Deutschland verschifft. Bis heute lagern Tausende dieser Human Remains in den Depots deutscher Museen und Forschungseinrichtungen. Seit einiger Zeit wird endlich vermehrt über die Rückführung von Gebeinen, aber auch von geraubten Kulturgütern diskutiert und verhandelt.

Dies wird am Freitag auch Thema der Online-Veranstaltung Wohin gehören afrikanische Kulturgüter?“ sein, zu der wir euch alle herzlich einladen! 

mehr Infos zur Veranstaltung