Redaktion

Die ehrenamtliche Redaktion erstellt für Sie regelmäßig die Quartalszeitschrift HABARI. Das Team besteht aus Vereinsmitgliedern, die verschiedenste persönliche und berufliche Hintergründe, Erfahrungen und Kontakte mitbringen und mit ihren unterschiedlichen Perspektiven und entsprechender Vielfalt das Heft bereichern. Am Anfang eines jeden Jahres legen wir gemeinsam die Themen der folgenden Ausgaben fest, recherchieren relevante Inhalte und schreiben eigene Artikel. Die Veröffentlichung originärer Beiträge sowie tansanischer Perspektiven und Sichtweisen ist uns dabei ein besonderes Anliegen.

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, ist herzlich Willkommen!

Naima Braun, Berlin

Koordinatorin & Redaktionsleitung

studierte 'Kultur und Gesellschaft Afrikas' im Hauptfach und 'Recht in Afrika' im Nebenfach

Afrika/Tansania-Bezug
  • entwicklungspolitischer Freiwilligendienst in Südafrika (2009)

  • Reisen nach Tansania, Südafrika und Mosambik

  • Praktikum bei Tanzania-Network.de e.V. (April 2014)

  • Kiswahili Sprachkurse          

Naima Braun

Daniela Tschuschke, Berlin

Büroassistenz

M.A. Afrikanistik und Ethnologie

Afrika/Tansania-Bezug
  • Sprachkurse in Tansania und Nigeria 

  • Freiwilligendienste und Praktika in Namibia, Tansania und Ghana

  • Forschungsarbeiten in Südafrika

  • Tätigkeiten für verschiedene Organisationen und Initiativen im Bereich Entwicklungspolitik und Bildung             

  • Seit 2016 in der Koordinationsstelle des Tanzania-Network.de

Daniela Tschuschke

Silke Harte, Hamburg

Lehrerin im Ruhestand

Tansania-Bezug
  • Lehrtätigkeit Englisch und Kirchengeschichte in der Ruhija Evangelical Academy, Bukoba und im Lutheran Theological College Makumira, dort auch verantwortlich für den College Buchladen (1973-1979)

Silke Harte

Arnold Kiel, Wolfenbüttel

Pastor i.R. der Braunschweigischen Landeskirche

Tansania-Bezug
  • arbeitete gemeinsam mit seiner Frau Dr. Christel Kiel drei Mal mehrere Jahre in Tansania, davon 1986-1992 in der Maasaimission Nordostdiözese

Arnold Kiel

Gina Krebs, Berlin

Studentin des Masterstudiengangs 'Religion and Culture'

Afrika/Tansania-Bezug
  • regelmäßige Kiswahili-Sprachkurse und Tansania-Reisen

  • Stipendium für eine Summerschool an der State University of Zanzibar (2015)

  • Praktikum bei Tansania-Network.de e.V. (2017)

  • studentische Hilfskraft im DFG-Sonderforschungsbereich „Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik“

  • Interessenschwerpunkte: "religiöse Gemeinschaften und nachhaltige Entwicklung" sowie "Islam in Afrika"

Gina Krebs

Helga Lippert, Meisenheim

Journalistin

Afrika-Bezug
  • Während der Berufszeit beim ZDF als Autorin und Filmemacherin für die Sendereihe Terra X verschiedentlich unterwegs in Kenia, Ghana, Tunesien und Ägypten. Privatreisen nach Tansania und Südafrika

Helga Lippert

Marisa Sann, Berlin

Studentin des Masterstudiengangs 'European Studies'

Afrika-/Tansania-Bezug
  • Studienschwerpunkt der regionalen Politikanalyse, v.a. in den Regionen Ostafrika und Maghreb

  • Einjähriger Freiwilligendienst in Mwanza/Tansania (2011-2012)

  • Praktikum bei Tansania-Network.de e.V. (Oktober 2015)

Marisa Sann

Celine Schätzler, Dautmergen

Afrika-/Tansania-Bezug
  • absolvierte 2018/2019 einen weltwärts Freiwilligendienst in Tansania
  • schreibt leidenschaftlich gern Texte über gesellschaftliche Missstände und entwicklungspolitischen Themen

 

Henriette Seydel, München

z.Zt. Projektstelle Koordination und Vernetzung entwicklungspolitischer Eine Welt-Arbeit in Bayerisch-Schwaben
Afrika-/Tansania-Bezug
  • Studium "Konflikte in Politik und Gesellschaft" (2019) mit Schwerpunkt auf (Post-)Kolonialismus und Entwicklungszusammenarbeit 
  • Mitarbeit in kirchlichen Partnerschaftsgruppen mit Tansania
  • Reisen nach Daressalam und Umgebung (2011, 2016)
  • Praktikum bei Mission EineWelt, Referat für Entwicklung und Politik (2015)
Henriette Seydel

Elisabeth Steinle-Paul, Stuttgart

Frauenärztin und Homöopathin, niedergelassen in einer Gemeinschaftspraxis in Stuttgart
Tansania-Bezug
  • Ärztin mit dem DED am Bombo Hospital in Tanga (1979-1982)
  • Ärztin in Lengijave, West Meru Gebiet; Tätigkeit mit dem Flying Medical Service und Erstellung einer Studie über traditionelle Hebammen in der Tanga Region im Auftrag der GTZ (1998-1999)
  • Mitglied bei FIDE (Frauenärzte in der Entwicklungszusammenarbeit)
Elisabeth Steinle-Paul